Kategorie: Genehmigung

Artenschutzprüfung bei der Planung von Windrädern

Für die Errichtung von Windrädern muss ein Antrag auf Baugenehmigung gestellt werden, in dem die Einhaltung zahlreicher Vorschriften zum Schutz der Umwelt (Menschen) und der Natur (geschützte Tierarten)  nachgewiesen werden muss. Deshalb haben die Stadtwerke Solingen für das Genehmigungsverfahren nach BImSchG (Bundes-Immissionsschutzgesetz) zwei artenschutzrechtliche Untersuchungen nach dem Bundesnaturschutzgesetz beauftragt: ein avifaunistisches (Vögel) sowie ein Fledermaus-Gutachten. […]

Was passiert mit Windrädern nach Ablauf ihrer Laufzeit?

Bei den beiden Solinger Bürgerveranstaltungen zum Thema Windenergie tauchte eine Frage immer wieder auf: Wer baut Windräder nach Ende ihrer Laufzeit eigentlich wieder ab und entsorgt sie? Nach dem Baugesetz ist für den Rückbau einer Windenergieanlage der Betreiber verantwortlich. Bereits vor der Genehmigung des Baus ist dabei der Nachweis zu erbringen, dass die für den […]

Windräder an der Sengbachtalsperre: Jetzt sind die Bürgerinnen und Bürger am Zug

Um künftig den Bau von Windrädern auf dafür geeigneten Konzentrationsflächen zu ermöglichen, will die Stadt Solingen ihren Flächennutzungplan ändern. In diesem Rahmen werden die Träger öffentlicher Belange (z.B. Behörden oder Umwelt- und Naturschutzverbände) sowie die Bürgerinnen und Bürger einbezogen. Dabei besteht auch für die Nachbargemeinde Leichlingen die Möglichkeit, sich zum Projekt zu äußern. Die Stadt […]

Warum ist es sinnvoll, Gebiete für Windräder im Flächennutzungsplan auszuweisen?

Gemeinden können im Flächennutzungsplan „Konzentrationszonen für Windenergieanlagen“ darstellen. Eine solche Darstellung hat das Gewicht eines „öffentlichen Belanges“, der einem Windrad an anderer Stelle in der Regel entgegensteht. Das Plankonzept muss sich über den gesamten Außenbereich erstrecken. Weist eine Gemeinde keine geeigneten Vorrangflächen für Windräder in ihrem Flächennutzungsplan aus, verzichtet sie auf ihre Planungshoheit und es […]